Das deutsche Sprachprofil an der Universität Roskilde. Ein didaktischer Ansatz für den studienbegleitenden Deutschunterricht in Dänemark

Petra Daryai-Hansen, Sonja Barfod, Lena Schwarz

Abstract


Die Universität Roskilde, Dänemark, bietet als Teil ihrer Internationalisierungsstrategie studienbegleitenden Fremdsprachenunterricht für alle Studierenden in den geistes- und sozialwissenschaftlichen Bachelorstudiengängen an. Der vorliegende Artikel führt in den Kontext, die Lernziele und die Organisation der sogenannten Sprachprofile ein. Das deutsche Sprachprofil wird aus drei Perspektiven präsentiert: zunächst aus einer sprachenpolitischen Perspektive, auf deren Grundlage das Sprachprofil entwickelt wurde, und anschließend aus der Perspektive der Lehrkräfte, die inspiriert durch den CLIL-Ansatz das Sprachprofil didaktisch gestalten. Abschließend fokussieren wir auf die Perspektive der Studierenden: Wie erleben sie ihren Lernprozess? Welche Resultate erzielen sie ihrer Ansicht nach?

 

As part of its internationalization strategy, Roskilde University, Denmark, offers German language courses as an accompaniment to all bachelor students of the humanities and social sciences. This article introduces the context, learning objectives and organization of this so-called language profile. The German language profile is presented from three perspectives: a language policy perspective, on which the language profile was developed; from the perspective of the teachers who design the language profile inspired by the CLIL approach; finally, from the students’ perspective: How do students experience their learning process? How do they evaluate their learning results?


Schlagworte


Studienbegleitender Deutschunterricht; didaktisches Dreieck; CLIL; Selbstevaluationen; Lernen lernen; Sprachenpolitik; German instruction accompanying courses of study; didactic triangle; CLIL; self-evaluation; learning to learn; language policy

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2015 Petra Daryai-Hansen, Sonja Barfod, Lena Schwarz

Lizenz-URL: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/