Die soziolinguistische Kompetenz bei DaF-Lernenden und die Rolle der Modalpartikeln

Kai Lochtmann, Sophie De Boe

Abstract


Durch eine verstärkte Hinwendung zur gesprochenen Sprache im DaF - Unterricht bekommen die Modalpartikeln einen immer größeren Stellenwert (vgl. Kostrzewa & Cheon Kostrzewa 2012). Im DaF - Unterricht scheinen diese unauffälligen, für die zwischenmenschliche Kommunikation unverzichtbaren Wörter und ihre Verwendungsweise jedoch zu den am schwierigsten zu erlernenden Gegenständen überhaupt zu gehören (Möllering 2001). Sie werden von Fremdsprachenlernenden oft fehlerhaft oder gar nicht verwendet. In diesem Beitrag wird der Frage nachgegangen, ob a) flämische DaF - Lernende die deutschen Partikeln richtig benutzen können und b) wie Texte mit und ohne Modalpartikeln von diesen Lernende n bewertet werden. Es wird ang e- nommen, dass der Erwerb der Modalpartikeln mit dem Erwerb formeller und informeller Sprachregister und somit auch mit dem Erwerb einer interkulturellen und soziolinguistischen Kompetenz zusammenhängt (vgl. Belz & Vyatkina 200 5; Lochtman & Kappel 2008; Vyatkina & Belz 2006; Wierzbicka 1991)


Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2015 Kai Lochtmann, Sophie De Boe

Lizenz-URL: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/