Mehrsprachigkeit – Language Awareness – Sprachbewusstheit. Eine persönliche Einführung

Ingelore Oomen-Welke

Abstract


In diesem Artikel wird ein persönlicher Blick auf 50 Jahre Erfahrung mit Language Awareness und Mehrsprachigkeit geworfen: von sprachvergleichenden Anfängen in den 1960er Jahren über die Anfänge einer DaZ-Didaktik bis zur Wahrnehmung der Sprachenvielfalt, für die Language Awareness ein handhabbares Konzept bereitstellte. Damit dieses Konzept im Unterricht ankommt, muss es praktisch aufbereitet und durch Unterrichtsmaterialien gestützt werden. Materialien sind entstanden, ihre Verbreitung bleibt noch gering.

The purpose of this article is to cast a personal glance at the experiences of the last 50 years within Language Awareness and multilingualism. Furthermore it will reflect on the cross-linguistic beginnings (comparing languages) in the 1960s and the beginnings of teaching German as a second Language. In conclusion it will elaborate on the recognition of linguistic diversity, which through the help of concepts of Language Awareness finally became manageable. For this concept to reach the classroom, it had to have practical form and supported through proper teaching materials. Unfortunately even though materials came into existence, their circulation still remains relatively low.


Schlagworte


Sprachvergleich, Mehrsprachigkeit, Language Awareness, Deutsch als Zweitsprache, Sprachenvielfalt, Herkunftssprachen, Unterrichtsmaterial, Sprachaufmerksamkeit; Language Comparison, Multilingualism, Language Awareness, German as a second language, ...

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2016 Ingelore Oomen-Welke

Lizenz-URL: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/