Ein Blick hinter die Kulissen: SeiteneinsteigerInnen und ihre kognitiven Fähigkeiten bei der Textarbeit – das LAWA-Projekt

Franziska Prüsmann

Abstract


Häufig ist eine Eingliederung der sogenannten SeiteneinsteigerInnen in das hiesige Schulsystem an eine defizitorientierte Betrachtung der noch nicht vorhandenen Deutschkenntnisse gekoppelt. Das qualitativ ausgerichtete Forschungsprojekt LAWA (Language Awareness – Mehrsprachige Fähigkeiten wahrnehmen) verfolgt u.a. die Zielsetzung, vorhandene kognitive Potentiale der SeiteneinsteigerInnen hinsichtlich ihrer Textkompetenz zu erfassen und aufzuzeigen. Eine erste Pilotierung zeigt, dass durch eine differenzierte Herangehensweise solche Potentiale zum Vorschein kommen, die durch die noch eingeschränkten Mitteitungsfähigkeiten im Deutschen nicht augenscheinlich erkennbar sind. Durch (fremd-)sprachliche Lernerfahrungen verfügen die SchülerInnen über bestimmte sprachenübergreifende Fähigkeiten, die ihnen bei der Textarbeit im Deutschunterricht helfen bzw. helfen könnten.

Integration programmes for multilingual learners often concentrate on learners’ language deficits instead of taking their abilities into account. The project LAWA (Language Awareness – focusing on multilingual abilities) therefore examines those cognitive abilities – especially in regard to textual understanding – that multilinguals acquire through their learning experiences of first and second languages. In this paper first results on cognitive abilities are discussed: Acknowledging and working with these learners’ abilities would be helpful to integrate multilinguals into German schools.


Schlagworte


SeiteneinsteigerInnen, kognitive Fähigkeiten, Textkompetenz, Lernstrategien, Lernerorientierung, Methodentriangulation: multilinguals, cognitive abilities, textual skills, learning strategies, learner-centered learning, triangulation

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2016 Franziska Prüsmann

Lizenz-URL: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/