Die Entwicklung von produktiven lexikalischen Kompetenzen bei Schüler(innen) mit portugiesischem Migrationshintergrund in der Schweiz

Audrey Bonvin, Jan Vanhove, Raphael Berthele, Amelia Lambelet

Abstract


In diesem Aufsatz diskutieren wir Resultate einer Längsschnittstudie zu literalen Kompetenzen von 8- bis 10-jährigen Grundschulschüler(innen) mit portugiesischem Migrationshintergrund. Der Fokus liegt auf der Entwicklung der Vielfalt des produzierten Wortschatzes sowie der durchschnittlichen Korpusfrequenz der Wörter in der Schulsprache (Deutsch oder Französisch). Die Ergebnisse zeigen ausschliesslich eine allgemeine Zunahme der lexikalischen Vielfalt. Zudem zeigen sich Unterschiede zwischen den portugiesischstämmigen Schüler(innen) und anderen in der Schweiz eingeschulten Kindern, was die Wortschatzvielfalt angeht, jedoch nicht die Frequenz.

Lexical diversity and sophistication (in term of average corpus frequency) development in the school language (German or French) is investigated longitudinally in a population of Portuguese heritage speakers aged 8 to 10. Results show an improvement in lexical diversity scores but not in lexical sophistication. Differences were found between Portuguese heritage speakers and age matched children from comparison groups regarding lexical diversity scores, but not regarding lexical sophistication. 


Schlagworte


lexikalische Vielfalt, Korpusfrequenz, Grundschulschüler(innen) mit Migrationshintergrund, Schulsprache; lexical diversity, lexical sophistication, heritage language speakers

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2018 Audrey Bonvin, Jan Vanhove, Raphael Berthele, Amelia Lambelet

Lizenz-URL: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/