Redaktion

Britta Friedmann. Studium der Pädagogik (Schwerpunkte: Allgemeine Pädagogik, Jugend- und Erwachsenenbildung), Psychologie und Politikwissenschaft. Zusatzstudium in Germanistik (Schwerpunkte: DaF/ Fachsprachen/Psycholinguistik), davor, während des Zusatzstudiums und danach Dozentin an privaten Sprachschulen, Vhs, Fachhochschule Darmstadt, TU Darmstadt sowie Leiterin berufsbezogener DaF-Kurse für Arbeits -u .Sozialämter. Seit November 1999 Mitarbeiterin im Sprachenzentrum der TU Darmstadt. Arbeitsschwerpunkt: Entwicklung neuer Konzepte, Methoden und Materialien  für den DaF-Unterricht an der Universität.

Britta Hufeisen ist W3-Professorin für Mehrsprachigkeitsforschung und Deutsch als Fremdsprache an der Technischen Universität Darmstadt und forscht und lehrt auch in diesen Bereichen. Gleichzeitig leitet sie das Sprachenzentrum (http://www.spz.tu-darmstadt.de/).

Prof. Dr. Britta Hufeisen
Technische Universität Darmstadt
Institut für Sprach- und Literaturwissenschaften
Hochschulstr. 1
64289 Darmstadt
Tel. (061 51) 16 40 46 (29 64 Sekr.)
Fax (061 51) 16 41 39

Nicole Marx absolvierte ihr Germanistik-Studium an der University of Alberta und der Philipps-Universität Marburg und promovierte in der Germanistischen Sprachwissenschaft (Deutsch als Tertiärsprache nach Englisch) in Darmstadt. Nach der Promotion war sie Akademische Oberrätin an der Universität Münster, danach W2-Professorin für Sprachlehrforschung / Deutsch als Fremdsprache an der Universität Paderborn. ist seit Oktober 2012 W3-Professorin für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache an der Universität Bremen. Hauptinteressen sind Methodik und Didaktik des Fremd- und Zweitsprachenunterrichts und Mehrsprachigkeitsforschung.

Manfred Prokop (Herausgeber der ZIF bis 2016) ist Professor of German (emeritus) an der Universität Alberta in Edmonton, Alberta, Kanada. Seine Hauptinteressensgebiete sind Methodik und Didaktik des DaF-Unterrichts, insbesonders Lern- und Lehrstrategien, und die Erhaltung des Deutschen im kanadischen gesellschaftlichen Umfeld. 

Dr. Manfred Prokop
Department of Modern Languages and Cultural Studies
University of Alberta
Edmonton, Alberta, Canada T6G 2E6
 
Postadresse:
209 Tucker Boulevard
Okotoks, AB T1S 2K1 Canada
Tel. / Fax: (403) 995-0321
E-mail: Manfred.Prokop@Ualberta.ca

Lina Pilypaitytė, geboren in Litauen, hat deutsche Philologie in Kaunas und Deutsch als Fremdsprache an der Universität Kassel studiert. Nach ihrem Studium hat sie Deutsch als Fremdsprache unterrichtet. 2006-2012 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Mehrsprachigkeitsforschung und DaF/DaZ tätig. Gleichzeitig war sie als Autorin an einem Lehrwerkprojekt beteiligt, entwickelte Lehrmaterialien für jugendliche Lernende des Deutschen als zweiter Fremdsprache (deutsch.com, Hueber Verlag) sowie Fortbildungsmaterialien im Fernstudienprojekt des Goethe Instituts (Deutsch lehren lernen, Langenscheidt Verlag). Nach ihrer Promotion an der TU Darmstadt zum Thema Fremdsprachenlehrerausbildung ist sie als geschäftsführende Beauftragte am Zentrum für Lehrerbildung der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, tätig.

Dr. Lina Pilypaitytė
Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz
Zentrum für Lehrerbildung
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz
Tel.: (0261) 287 2908 (-2900 Sekr.)
E-Mail: pilypaityte@uni-koblenz.de
ZIF-Redaktion: zif@spz.tu-darmstadt.de

Jörg Matthias Roche ist Professor für Deutsch als Fremdsprache und Leiter des Multimedia Forschungs- und Entwicklungslabors an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er ist wissenschaftlicher Direktor der Deutsch-Uni Online (DUO), assoziierter Professor an der Deutsch-Jordanischen Hochschule in Amman, Ko-Herausgeber der Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht, Herausgeber des von der Universität München in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut angebotenen Fernstudienprogrammes Grundlagen und Konzepte des DaF-Unterrichts, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und in zahlreichen weiteren Funktionen im Bereich der Migration/Integration sowie in der Auslandsgermanistik tätig. Die Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Theorie und Medien der Sprach- und Kulturvermittlung, der Sprachenerwerb und die interkulturelle Kommunikation.

Zu seinen Veröffentlichungen gehören zahlreiche Aufsätze und Zeitschriftenbeiträge, Lehrbücher, computergestützte Lehr- und Lernprogramme und Bücher zu Themen des Sprachenerwerbs und der Mehrsprachigkeit, der interkulturellen Kommunikation und der Sprach- und Kulturvermittlung, wie Mehrsprachigkeitstheorie – Erwerb, Kognition, Transkulturation, Ökologie (Gunter Narr, 2012), Focus on Handlung (Lit-Verlag 2012), Fremdsprachenerwerb und Fremdsprachendidaktik (UTB, 2005, 2008, 2013), Interkulturelle Sprachdidaktik – Eine Einführung (Gunter Narr, 2001), Xenolekte (de Gruyter, 1989), Handbuch Mediendidaktik (hueber, 2008), Fremdsprachenlernen multimedial (Lit, 2008), Communicating in Cyberspace (Lit, 2004), Für- und Widersprüche (Yale University Press, 1995), Germanics Under Construction (iudicium, 1996), Fit für den TestDaF (Hueber, 2005), Minigrammatik Deutsch als Fremdsprache (Klett, 1996 und 2010) und Reading German, ein 5-teiliges CD-ROM basiertes Lehrprogramm für Fachsprachen (Canadian Scholars Press, 2001 und neu 2010). Zu den e-Lernplattformen und Lernprogrammen gehören die umfangreichen, vor allem wissenschaftssprachlichen Programme für Deutsch, Englisch, Französisch, Japanisch, Chinesisch und Portugiesisch/Brasilianisch der Deutsch-Uni Online. Für das Thema "Sprache und Integration" sind auch die von ihm initiierte und mitkonzipierte Reihe Berufsdeutsch (Cornelsen, 2011 ff) sowie die Handreichungen zur Kinder-Akademie – Erwerb sprachlicher, sozialer und demokratischer Kompetenzen (Auer-Verlag, 2012) und verschiedene Lehrmaterialien und Lehrfilme (Finken-Verlag) relevant.

Weitere Informationen, Projektbeschreibungen und Demos finden sich unter www.daf.uni-muenchen.de/einricht/schreibwerkstatt und www.deutsch-uni.com.

Multimedia Forschungs- und Entwicklungslabor
Institut für Deutsch als Fremdsprache
Ludwig-Maximilians-Universität München
Schönfelderstr. 12
D-80538 München
Tel. (089) 2180-72495
Fax. (089) 2180-72496
E-Mail: roche@daf.uni-muenchen.de