Was bedeutete „Literarische Texte verstehen“ im Fremdsprachenunterricht und was kann und könnte es bedeuten?

Luc Fivaz

Abstract


Dieser Beitrag befasst sich mit dem Umgang mit literarischen Texten im Unterricht Deutsch als Fremdsprache in der französischen Schweiz. Der Ausgangspunkt sind einige Überlegungen zur Bedeutung des Lesens literarischer Texte im heutigen Unterricht. Im ersten Teil wird der Literaturunterricht (LU) in schulischem Kontext des Kantons Waadt im Kontext der Bildungspolitik erläutert. Im zweiten Teil wird die Verschiebung der Rolle von Literatur mit der Entwicklung didaktischer Methoden für den fremdsprachlichen LU in einer historisch-sozial-didaktischen Perspektive dargestellt. Im dritten Teil wird der Umgang mit dem aktuellen kompetenz- und handlungsorientierten LU in der Praxis und die Perspektiven, die sich daraus ergeben, diskutiert.

This article focuses on teaching literary texts in German as a foreign language in the French-speaking part of Switzerland. I start with a discussion of the importance of reading literary texts in current teaching. In the first part, literature teaching in the school context of the canton of Vaud is explained in the context of educational policy. In the second part, I present changes of the role of literature in foreign language teaching from a socio-historical and didactic perspective. In the third part, I discuss perspectives for the teaching of literature within the framework of current action-oriented approaches.


Schlagworte


Deutsch als Fremdsprache; Literaturunterricht; Handlungsorientierung; Unterrichtsmethoden; German as Foreign Language; teaching literature; action oriented approach; teaching methods

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2020 Luc Fivaz

Lizenz-URL: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/