Freiheit von Marius Müller-Westernhagen – das Wertemuster Freiheit im deutschsprachigen Raum

Björn Kasper

Abstract


Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, wie gesellschaftliche Werte – in diesem Beispiel der Wert Freiheit – als axiologische Deutungsmuster in deutschsprachigen Diskursen verhandelt werden. Theoretische Grundlagen und fachliche Verortungen in der Disziplin Kulturstudien DaFZ orientieren sich dabei im Wesentlichen an Vorarbeiten auf Basis des Deutungsmusteransatzes nach Altmayer. Die Frage soll anhand einer Beispielanalyse des Liedes „Freiheit“ (1987) von Marius Müller-Westernhagen und zugehöriger Kommentare von YouTube-User_innen, sowie an einer aus dem Korpus abgeleiteten Peripherie erfolgten Kontextualisierung beantwortet werden.

The contribution presented deals with the question how social values – in this case freedom as a social value – as axiological construal patterns are brought on in German speaking discourses. Theoretical foundation and subject-specific localization in the discipline of cultural studies GFL/GSL are based on the construal pattern approach (Deutungsmusteransatz) by C. Altmayer.  The question shall be answered by a case study of the song “Freiheit” (1987) by Marius Müller-Westernhagen and adjacent comments of YouTube-users, as well as a contextualization by means of the corpus’ deducted periphery.


Schlagworte


Werte, Deutungsmuster, Diskurs, Kulturstudien DaFZ, Sequenzanalyse; values, construal patterns, discourse, Cultural Studies GFL/GSL, sequence analysis

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2018 Björn Kasper

Lizenz-URL: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/