Leseverstehen im Rahmen der integrierten Sprachendidaktik: Referenzketten und die Rolle des mehrsprachigen mentalen Lexikons

Katharina Salzmann

Abstract


In diesem Beitrag wird ein Experiment zur integrierten Sprachendidaktik vorgestellt, bei dem ein Bereich des Leseverstehens, und zwar die Rekonstruktion der Referenzketten, fokussiert wird. Ausgehend von den Ergebnissen psycholinguistischer Untersuchungen zum Leseverstehensprozess sowie zum (mehrsprachigen) mentalen Lexikon soll gezeigt werden, wie eine mehrsprachig angelegte Aufgabenstellung (Italienisch-Englisch-Deutsch) eine Vernetzung der Einträge im mentalen Lexikon sowie einen Transfer von Lesekompetenz und (text-)grammatischer Kompetenz fördern kann.
The aim of this paper is to present an experiment based on the integrated didactic approach, which focuses on reading comprehension, in particular on the reconstruction of reference chains. Supported by the results of psycholinguistic studies on the reading process as well as on the (multilingual) mental lexicon, the author shows how a multilingual didactics (Italian-English-German) can foster links in the mental lexicon and contribute to a transfer of reading skills and (text-)grammatical competence.

Schlagworte


integrierte Sprachendidaktik, Leseverstehen, Referenz, mehrsprachiges mentales Lexikon; integrated language didactics, reading comprehension, reference, multilingual mental lexicon

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2018 Katharina Salzmann

Lizenz-URL: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/