Fotografie und Zufall: Forschendes Lernen mit Aleatorik. Arbeitsblätter von Lehramtsstudierenden der Germanistik für den Fremdsprachenunterricht

Magdalena Rozenberg

Abstract


In der Fremdsprachendidaktik haben die Themen Fotografieund Zufall bislang kaum Berücksichtigung gefunden. Mit der Fotografie haben sich hier beispielsweise Wenrich (2015) und Rozenberg (2006), mit dem Zufall Rozenberg (2018a) auseinandergesetzt. Im vorliegenden Beitrag werden Fotografie und Zufall nicht getrennt behandelt, sondern der Beitrag stellt die besondere Affinität der Fotografie zum Zufälligen dar. Während im Beitrag über Aleatorik von Rozenberg (2018a) einige aleatorische Verfahren (Zufallsverfahren) und ihre didaktischen Funktionen beschrieben wurden, erfolgt hier die Auseinandersetzung mit Aleatorik im Kontext Forschenden Lernens, bei dem Lernprozesse durch eigenes Forschen initiiert werden. Als Ergebnis der eigenen Forschung werden ferner Arbeitsblätter vorgestellt, die Lehramtsstudierende infolge der Verbindung der drei zentralen Aspekte für Forschendes Lernen –Selbstständigkeit, Theoriebezug und Reflexion (vgl. Fichten 2013) –konzipiert haben.

The topics of photographyand coincidencehave been little discussed in foreign language teaching, although Wenrich (2015) and Rozenberg (2006) have, for example, addressed the topic of photography and Rozenberg (2018a) the topic of coincidence. In this contribution, the topics of photography and coincidence will not be explained separately, but rather the affinity of photography and coincidence will be presented. Whereas Rozenberg’s article on aleatorics describes a few aleatoric processes (ie. processes of coincidence) and their didactic functions (Rozenberg 2018a), this contribution discusses aleatorics in the context of research-based learning, in which concept-learning processes areinitiated through one's own research. Further, the contribution provides examples of worksheets prepared by education students as a result of their own research. These worksheets were developed via the connection of the three central aspects of research-based learning: self-reliance, reference to the theory, and reflection (Fichten 2013).


Schlagworte


Aleatorik, Zufall, Fotografie, Forschendes Lernen, Fremdsprachendidaktik; aleatoricism, coincidence, photography, research-based learning, foreign learningteaching.

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2019 Magdalena Rozenberg

Lizenz-URL: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/