100 Jahre Bauhaus (1919-2019) – Aufgabenbasierte und handlungsorientierte Medienarbeit im DaF-Unterricht

Tristan Lay, Katharina McGrath

Abstract


Die Fächer Deutsch als Fremd-und Zweitsprache sowie die Disziplinen Sprachlehrforschung und Fremdsprachendidaktik widmen sich seit mehreren Jahren verstärkt dem historisch-und kulturwissenschaftlichen Gedächtnisdiskurs. Der vorliegende Beitrag möchte den anhaltenden Diskurs über Geschichte im Gedächtnisum eine „gestalterische“ Komponente erweitern. Angesichts des diesjährigen Bauhaus-Jubiläums (2019) möchten wir die einflussreiche Bildungsstätte im Bereich der Architektur, Kunst und Gestaltung in den Mittelpunkt stellen und Möglichkeiten diskutieren, wie eine „historisch-gestalterische“ und handlungsorientierte Arbeit mit dem Bauhaus unter Einbeziehung diverserMedien im DaF-Unterricht aussehen könnte.

Over the past few years, the disciplines German as a foreign language (GFL) and German as a second language (GSL) as well as the academic field of Applied Linguistics have been increasingly dedicated to the discourse of memory from a historical and cultural perspective. This contribution seeks to enhance the ongoing discourse on history in cultural memory by adding a “design” component. In view of this year’s Bauhaus centenary (2019), we would like to focus on thisinfluential educational institution in the field of architecture, art and design and discuss different ideas as to what working with the Bauhaus in a “history/design” and action-oriented way via the incorporation of various media into GFL lessons could look like.


Schlagworte


Bauhaus, Gedächtnis und Geschichte, Handlungsorientierung, Web 2.0-Anwendungen; Bauhaus, Memory and History, Task-based Language Teaching (TBLT), Web 2.0.

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c) 2019 Tristan Lay, Katharina McGrath

Lizenz-URL: http://creativecommons.org/licenses/by-nd/3.0/de/